E1 gewinnt in Hausen

E1 gewinnt in Hausen

IMG_3040-2.PNG IMG_3038-1.PNG IMG_3035-0.PNG

Nach unserem Abschlusstraining am Freitagabend, kurz vor dem heutigen Auswärtsspiel, welches für den Samstagvormittag gegen den FC Hausen angesetzt war, stellte sich die Frage: wer kann spielen?
Zwei Spieler hatten sich krank abgemeldet und zu allem Unglück verletzte sich ein weiterer Spieler während des Trainings. Nach zwei Telefonaten war 30 Minuten später die Lösung da: Maximilian R., der Torhüter unserer E3, wird uns aushelfen.
Motiviert und voller Vorfreude waren wir nun bereit, unser zweites Punktspiel der Saison zu bestreiten. Alle Mannschaftsteile waren hellwach und bereit füreinander zu laufen. Die Defensivarbeit wurde konsequent gemeinsam verrichtet, was zur Folge hatte, dass wir die Hausener Angriffe meistens schon im Mittelfeld stoppen konnten. Zahlreiche Torchancen aus dem Spiel heraus konnten wir bis dahin leider noch nicht im Hausener Tor unterbringen. Umso wichtiger war somit der erster Treffer aus einer Standardsituation: Eckball, Kopfball und Tor. Fussball kann manchmal so einfach sein! Lautstark bejubelten unsere Anhänger den ersten Treffer.
Durch unser aggressives Gegenpressing konnten wir den Ball im Mittelfeld erobern und ein abgefälschter Distanzschuss führte zum Halbzeitstand von 0:2.
Sichtlich zufrieden waren unsere Spieler und auch wir Trainer, doch wir erinnerten uns gemeinsam an unser Freundschaftsspiel vor wenigen Wochen, wo wir eine 0:2 Führung noch verspielt hatten.
Allen war klar, dass darf uns nicht nochmal passieren! Nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit zeigte der FC Hausen, dass sie eine tolle Moral in der Truppe haben und nochmal Vollgas geben wollten. Sie erhöhten den Druck und konnten sich auch in unserer Hälfte festsetzen. Doch unser Golie und alle Feldspieler haben den Kampf angenommen und so konnten wir die 15 Minuten Dauerdruck ohne Gegentreffer überstehen. Durch einen weiteren Eckball konnten wir auf 0:3 stellen und auch einen Konter über die rechte Seite verwertete unser Stürmer eiskalt ins lange Eck. 0:4 war somit der Endstand.
Einen grossen Dank nochmal an Maximilian, der sich sehr kurzfristig dazu bereit erklärt hat, unser Tor zu hüten. Top Leistung von allen!