B-Mädchen: Ein Tag zum Vergessen

B-Mädchen: Ein Tag zum Vergessen

42627e36-f165-484c-b9cf-e31fadcc7c21-1.jpg img_1279-0.jpg

Am gestrigen Samstag gastierten die B-Mädchen bei der zweiten Mannschaft des FC Wittlingen. In der kompletten ersten Halbzeit spielte auf der schönen Kunstrasenanlage nur die Heimmannschaft. Für die Außenstehenden wirkte es fast ein wenig wie Arbeitsverweigerung des JFVs. Wir kamen nicht in die Zweikämpfe, ließen dem Gegner im Mittelfeld zu viele Räume zur Ballan- und mitnahme und hinderten sie in der Folge auch zu selten am Torschuss. Mit 4:0 ging es in die Pause. Allen Mädels war bewusst, dass sie viel zu wenig von dem zeigen, was sie eigentlich können und auch in den vergangenen Spielen mehrfach bewiesen haben.

Die zweite Halbzeit sah dann schon ganz anders aus: Die Mädels gingen engagierter in die Zweikämpfe, erspielten sich Torchancen, hatten jedoch am Ende vorne nicht das nötige Glück. Wittlingen nutzte in den zweiten 40 Minuten noch weitere drei Unachtsamkeiten in der Defensive und gewann das Spiel 7:0.

In der zweiten Halbzeit haben wir gezeigt, dass wir auch dem FC Wittlingen Paroli bieten können und nehmen diese positiven Schlüsse mit in die neue Trainingswoche.